CERVETERI - und die Nekropole von Cerveteri

 
 

Diese Kleinstadt (Etruskischer Name: Kysri - Römischer Name: Caere) war in der Antike eine der wichtigsten und grössten Etruskerstädte, mit bis zu 80'000 Einwohnerng.

Nahe bei Cerveteri ersteckt sich eine ausgedehnte etruskische Totenstadt, die Nekropole von Cerveteri. Durch Grabräuberei wurde sie fast aller Kunstschätze beraubt, aber die gut erhaltene Grabarchitektur ist von grosser Vielfalt (Tumulus-Gräber).

Die Hauptnekropole "La Banditaccia" liegt leicht ausserhalb des Ortes Cerveteri. Ein Strässchen führt zu der einsam in der Landschaft liegenden Gräberstadt. Sie kann gegen Eintrittsgebühr besichtigt werden.