Links: --> Rom: Startseite

"PIAZZA NAVONA"

 

Piazza Navona
 

 

Rund um die Piazza Navona können Sie sehen:

Piazza Navona

Vielleicht der schönste Platz Roms. Er ist umramt von schönen Kirchen, Häusern und Palästen: der "Palazzo Braschi", die Kirche "Sant'Agnese"; auf dem Platz befinden sich die drei wunderschönen Brunnen "Fontana dei Quattro Fiumi", "Fontana del Moro" und "Fontana di Nettuno".

Sant'Agnese in Agone

Borromini hat im 16. Jh. bei der Erbauung dieser interessanten und eigenartigen Kirche mitgewirkt. Diese Kirche steht bei der Piazza Navona, gleich vor dem berühmten Brunnen "Fontana dei quattro fiumi", des Bernini.

Fontana dei Quattro Fiumi

im Zentrum der Piazza Navona liegt dieser monumentale Brunnen, von Bernini im 16. Jh. errichtet. Die 4 Giganten des Brunnens stellen die vier grössten damals bekannten Flüsse der Erde dar - Ganges, Donau, Nil und Rio de la Plata.

Palazzo Pamphili

Dieser wunderschöne Palast, heute die Brasilianische Botschaft, liegt direkt an der Piazza Navona. Er kann normalerweise nicht besichtigt werden.

Sant'Andrea della Valle

Die Barok - Kirche aus dem 16. Jh. ist bekannt für Ihre wunderschöne Kuppel, von Carlo Maderno errichtet. Hier war auch der Schauplatz der Oper "Tosca"). Schade, dass die Kirche direkt an der verkehrsreichen Hauptstrasse liegt. Aber sie ist trotzdem einen Besuch wert.

Sant'Ivo alla Sapienza

Kirche, erbaut von Borromini, ein Kleinod des Barok. Die Kirche steht im Hof des Palazzo della Sapienza, wo im Sommer verschiedene schöne Konzerte stattfinden.

Palazzo Braschi

Dieser schöne Palast mit eindrucksvoller Fassade beherbergt heute das sehenswerte Museum "Museo di Roma"

Museo Nazionale Romano: Palazzo Altemps

Der Palazzo Altemps Ist Teil des Museums-Konplexes (3 Museen) "Museo Nazionale Romano". Dieser Palast beherbergt eine einzigartige Sammlung antiker Skulpturen

 

Via dei Coronari

Von der Piazza Navona gelangt man entlang der "Via dei Coronari" - heute eine schöne, pittoreske Antiquitäten-Strasse - und dann über den Tiber Fluss zum Castel Sant'Angelo und dem Vatikan. Früher war die "Via dei Coronari" eine stark frequentierte Pilger - Strasse.

Via del Governo Vecchio

Schönes Strässchen mit vielen interessanten Häusern aus dem 16. Jh.). Diese Strasse führt von "Piazza Navona" in Richtung Castel Sant'Angelo und Vatikan.

Chiesa Nuova

Imposante und vor allem innen wunderschöne Kirche aus dem 16 Jh., ausgeschmückt mit Fresken von "Pietro da Cortona" und Gemälden von "Rubens". San Filippo Neri, der Errichter dieser Kirche,ist in einer Seitenkapelle seiner Kirche beigesetzt.) Um diese Kirche zu besichtigen, müssen Sie - ausgehend von Piazza Navona - ein wenig entlang der interessanten und antiken Strasse "Via del Governo Vecchio", spazieren.

Kirche "San Luigi dei Francesi"

Die französische Nationalkirche Roms wurde von Giacomo della Porta und Domenico Fontana im 16. Jh. vollendet. Besonders interessant sind die vielen Grabmäler berühmter Franzosen und drei Bilder Caravaggios in einer Seitemkappelle. Hier sind Caravaggios erste religiöse Bilder zu sehen: Berufung des Apostels, Martyrium des heiligen Matthäus und Matthäus und der Engel. Die drei Bilder zeichnen sich durch ihren grossen Realismus und Caravaggios typischen Lichteffekten aus.

Kirche "Santa Maria della Pace"

Santa Maria della Pace ist eine Titelkirche der römisch-katholischen Kirche und Klosterkirche brasilianischer Ordensschwestern. Sie ist berühmt für ihre – auch in Rom – einzigartige Barockfassade sowie für einige vorzügliche Kunstdenkmäler im Inneren. Bekannt ist auch der daneben liegende Kreuzgang, das erste gesicherte Werk Donato Bramantes in Rom.

Der Bau der Kirche begann 1482 und später wurde der Kreuzgang durch Bramante errichtet. Erst im 17. Jh. wurde die Fassade von Pietro da Cortona gestaltet. Da Cortona gestaltete nicht nur die Fassade, er führte auch im Innenraum die Gestaltung des bis dahin wohl „lapidar und kahl“[6] wirkenden zweiten Geschosses aus.

Die Fassade der Kirche gilt als ein „Hauptwerk römischer Urbanistik“. Sie ist in mehrfacher Hinsicht einzigartig: Bis dahin war eine Fassade nicht anders als eine plane Fläche begriffen worden, eine Ebene, die es zu gestalten galt. Pietro da Cortona löste die Fläche auf und entwarf einen völlig eigenständigen Baukörper. Das Untergeschoss gestaltete er im Mittelteil als Vorhalle in Form eines halbierten Tempietto mit Säulen dorischer Ordnung, diesen aufgesetzt ein gerundeter Architrav ionischer Ordnung mit einem flachen Dach. Dem dadurch erzeugten Konvexschwung des Untergeschosses steht der Konkavschwung des Obergeschosses, ausgeführt in ionischer Ordnung, gegenüber.

Durch die Gestaltung des Vorplatzes, in den die Vorhalle eingreift, wird auch dieser vollständig zum Teil dieser barocken Schauarchitektur. Da Cortona hatte Erfahrung als Bühnenbildner. So kam es wohl, dass der Satz „die Kirche erscheint als Bühne, der Platz als Zuschauerraum und die umstehenden Häuser als Logen“ seine Berechtigung hat.

Die Kirche ist auch bekannt wegen ihres Kreuzganges (genannt: Chiostro di Bramante)

Er wurde von Donato Bramante errichtet und ist sein erstes gesichertes Werk in Rom. Der Innenhof wurde zweistöckig errichtet, die beiden Stockwerke folgen völlig unterschiedlichen Systemen.[12] Das Untergeschoss besteht aus Arkadenpfeilern, denen hochgesockelte Pilaster nach ionischer Ordnung vorgestellt sind. Im Obergeschoss wechseln sich Säulen und Pfeiler ab, die Säulen stehen jeweils auf dem Scheitelpunkt der darunterliegenden Arkaden. Bramante erntete mit der für seine Zeit unorthodoxen Gestaltung bei seinen Zeitgenossen größte Kritik, heute wird die Gestaltung als „im Geiste des Humanismus als eine Ordnung klassischer Harmonie“ gesehen. Der Kreuzgang und die anschließenden Klosterräume werden heute als Ausstellungsraum, vor allem für historische Ausstellungen, genutzt.

 

Santa Maria dell' Anima

Santa Maria dell’Anima befindet sich gleich hinter der Piazza Navona, ist die deutsche katholische Nationalkirche und heute die Kirche der deutsch sprechenden Katholiken in Rom. Papst Hadrian VI. ist im Chor der Kirche begraben. In den Räumen der Kirche sind das deutsche katholische Priesterkolleg und das Pilgerhospiz Collegio Teutonico di Santa Maria dell’Anima beheimatet.

Um 1523 war der Bau dieser Kirche, dessen Architekt nicht namentlich bekannt ist, vollendet.

Seit 1350 unterstützt die Bruderschaft von S. Maria dell'Anima die Arbeit der Anima. Seit 1406 untersteht dieses Institut direkt dem Heiligen Stuhl. Mitglied der Bruderschaft wurde man durch Eintragung ins Bruderschaftsbuch und durch Unterstützung der Anima. Das 17. und 18. Jahrhundert war eine Blütezeit der Anima und ihrer Bruderschaft. Neben hochrangigen Mitgliedern der päpstlichen Kurie, Handwerkern und Gewerbetreibenden waren auch alle wichtigen deutschen Persönlichkeiten Mitglied der exklusiven Bruderschaft.

Die Kirche ist heute ein reiner Renaissancebau. Sie ist eine dreischiffige Hallenkirche ohne Querschiff mit einem langgestreckten Chor, der halbrund geschlossen ist. Die geöffneten halbrunden Seitenkapellen reichen fast bis zur Höhe des Schiffs und tragen zum Eindruck eines weiten Kirchenraums bei.

Die Kirche enthält neben einer Fülle von Grabmälern und Gedenktafeln Fresken von Giovanni Francesco Grimaldi, Altarbilder von Carlo Saraceni, Francesco Salviati und Giulio Romano und Skulpturen von François Duquesnoy. Das Grabmal Hadrians VI. befindet sich auf der rechten Seite im Chor. Es wurde entworfen von Baldassare Peruzzi, die allegorischen Figuren der Kardinaltugenden Gerechtigkeit, Weisheit, Tapferkeit und Mäßigung stammen u. a. von Michelangelo Senese. Im Chor, dem Grabmal Hadrians VI. gegenüber, befindet sich das Ehrengrab des Kaiserenkels und Erbprinzen Karl Friedrich von Jülich-Kleve-Berg. Es wurde nach dem Entwurf seines Erziehers Stephanus Winandus Pighius ausgeführt von den Bildhauern Nicolas Mostaert und Gillis van den Vliete und zeigt in seiner Mitte eine Auferstehungsszene.

 

 

 

Kirche "San Luigi dei Francesi"
Besonders interessant sind die vielen Grabmäler berühmter Franzosen und drei Bilder Caravaggios in einer Seitemkappelle

 

 

Kirche "Santa Maria dell' Anima"
 

 

 

Palazzo Braschi
Palazzo Braschi (dieser schöne Palast mit eindrucksvoller Fassade beherbergt heute das sehenswerte "Museo di Roma")

 

 

Piazza Navona - Fontana di Nettuno
auf der Piazza Navona befinden sich die drei wunderschönen Brunnen "Fontana dei Quattro Fiumi", "Fontana del Moro" und "Fontana di Nettuno"

 

 

Piazza Navona - Fontana del Moro
 

 

 

Piazza Navona - Fontana del Moro
 

 

 

Piazza Navona - Fontana dei Quattro Fiumi
auf der Piazza Navona befinden sich die drei wunderschönen Brunnen "Fontana dei Quattro Fiumi", "Fontana del Moro" und "Fontana di Nettuno"

 

 

Piazza Navona - Fontana dei Quattro Fiumi
 

 

 

Piazza Navona - Kirche "Sant' Agnese in Agone
 

 

 

Piazza Navona - Fontana del Moro und im Hintergrund der Palazzo Pamphili
 

 

 

Piazza Navona - Detail der Fontana del Moro
 

 

 

Piazza Navona - Detail der Fontana del Moro
 

 

 

Piazza Navona - Detail der Fontana dei Quattro Fiumi
 

 

 

Piazza Navona - Fontana dei Quattro Fiumi mit Obelisk
 

 

 

Piazza Navona - Reges Treiben auf dem Platz
 

 

 

Piazza Navona - Detailansicht der Fontana dei Quattro Fiumi
 

 

 

Palazzo Altemps - Teil des "Museo Nazionale Romano"
 

 

 

Sicht von Palazzo Altemps zum Durchgang zur Piazza Navona
 

 

 

Palazzo Madama - Sitz des italienischen Senats
Diesen Palast liess die Familie Medici im 16. Jh. bauen. Die spektakuläre Fassade mit den Dekorationen auf dem Dachsims wurde von Paolo Maruccelli gestaltet. Seit 1871 befindet sich hier der Sitz des italienischen Senats

 

 

Piazza Navona - Kirche "Sant' Agnese in Agone"
 

 

 

Piazza Navona - Fontana dei Quattro Fiumi
 

 

 

Piazza Navona - Kirche "Sant' Agnese in Agone"
 

 

 

 

 

Strasse "Via del Governo Vecchio", gleich bei der Piazza Navona
In der Via del Governo Vecchio finden Sie Restaurants, Eisdielen und Bars. Hier ein bekanntes englisches Pub

 

 

Via del Governo Vecchio, hier mit der bekannter Eisdiele "Frigidarium"
 

 

 

Innenhof des Palastes "Palazzo della Sapienza"
Sant'Ivo alla Sapienza (Kirche, erbaut von Borromini, ein Kleinod des Barok. Die Kirche steht im Hof des Palazzo della Sapienza, wo im Sommer verschiedene schöne Konzerte stattfinden).

 

 

Palazzo della Sapienza
Hof des Palazzo della Sapienza, wo im Sommer verschiedene schöne Konzerte stattfinden).

 

 

Kirche "Sant'Ivo alla Sapienza"
 

 

 

Kirche "Sant'Ivo alla Sapienza"
 

 

 

Palazzo della Sapienza - Im Innern befindet sich die Kirche "Sant' Ivo alla Sapienza
 

 

 

 

 

Kirche "Sant'Ivo alla Sapienza" - Eingangsportal
 

 

 

 

 

 

 

Kirche "Santa Maria della Pace"
Die Kirche ist auch bekannt wegen ihres Kreuzganges (genannt: Chiostro di Bramante). Der Kreuzgang und die anschließenden Klosterräume werden heute als Ausstellungsraum, vor allem für historische Ausstellungen, genutzt.

 

 

 

 

Kirche "Santa Maria della Pace" und Nebenan der "Chiostro del Bramante"

Die Kirche ist auch bekannt wegen ihres Kreuzganges (genannt: Chiostro di Bramante). Hier der Eingang zu einer Sonderausstellung.

 

 

Einige nützliche Adressen und Informationen (Quartier Piazza Navona und Umgebung):

 

Kaffehäuser

Eine der bekanntesten Kaffee Bars von Rom: SANT' EUSTACHIO, piazza Sant' Eustachia 82, tel. 06 68 80 20 48 . Geöffnet von Sonntag bis Donnerstag 8.30 bis 1.00, am Freitag von 8.30 bis 1.30, am Sanstag von 8.30 bis 2.00 . Der Kaffee ist das Ergebnis eines Geheimrezept , das den Sant 'Eustachio Kaffee besonders cremig macht. Probieren sollte man auch die Kaffee - Schokolade und den Cappuccino.

Altes Kaffeehaus an strategischem Ort, in der Nähe der Piazza Navona: ANTICO CAFFE DELLA PACE, Via della Pace 3/7, tel. 06 68 61 216 . Einer der beliebtesten Orte in der Umgebung von Piazza Navona: Während des Tages für das Frühstück, Tee oder einen Aperitif, am Abend für herzhafte Vorspeisen. Vor allem hält man hier an um an einem Tisch zu verweilen und dabei die vorbeifliessende Menschenmenge zu berühren.

Sehr frequentiertes Kaffee, mit Möglichkeit von kleinen Inbissen: CAFFETTERIA BISTROT CHIOSTRO DEL BRAMANTE, Arco della Pace 5, tel. 06 68 80 90 36 . Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 20.00 . Dieses Kaffe bietet die Möglichkeit, im Inneren des Monumentalen Denkmals zu pausieren, in einer Ruhezone des hektischen Zentrums von Rom. Die Bar bietet auch die Möglichkeit von Snacks an.

 

Enotek

KLeine Enotek, in der auch Salate und Brötchen serviert werden: VINI E BUFFET, vicolo della Torretta 60, tel. 06 68 71 445 . Geöffnet von 12.30 bis 15.00 und von 19.30. bis 22.30. Sonntag geschlossen, mit Ausnahme des Monats Dezember. Schöne Atmosphäre für diese kleine Weinbar mit Holztischen , wo man kalte Speisen, Salate oder Sandwiches mit einem guten Glas Wein genießen kann.

 

Eisdielen

Empfehlenswerte Eisdiele: IL GELATO DI SAN CRISPINO, piazza della Maddalene 3, tel. 06 68 89 13 10 . Geöffnet von 12.00 bis 00.30, Freitag und Samstag geöffnet von 12.00 bis 1.30. Dienstags geschlossen im Herbst und Winter. Niederlassung der gleichnamigen Eisdiele an der "Via della Panetteria". Das Eis ist wirklich gut und enthält saisonale Produkte.

 

Eine der bekanntesten Eisdielen Roms: GIOLITTI, via Uffici del Vicario 40, tel. 06 69 91 243. Geöffnet von 7.00 bis 2.00 . Eine der bekanntesten Eisdielen in Rom, welche sich ganz in der Nähe des Pantheons befindet. Hier sassen auch Audrey Hepburn und Gregory Peck im Film "Vacanze Romane". Man kann sich hinsetzen, oder zu niedrigeren Preisen ein grosses Eis oder Sorbet bestellen und im Stehen essen.

 

Osterie / Restaurants

 

Osteria bei der Piazza Navona: LAGANA` , Via dell'Orso 44 - Tel. 06 68 30 11 61 o 06 68 21 70 84 - Sonntag geschlossen. (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Piazza Navona: Von der Piazza Navona gehen Sie in Richtung Norden und dem Tevere - Fluss, sofort erreichen Sie das Museum im Palazzo Altemps. Weiter gehts in Richtung Nordosten. Nahe beim Ponte Umberto I, der zum Palazzo di Giustizia führt, befindet sich diese Osteria (am besten finden Sie und erreichen Sie diese Osteria mit Google Maps).

Osteria bei der Piazza Navona: LAGANA` , Via dell'Orso 44 - Tel. 06 68 30 11 61 o 06 68 21 70 84 - Sonntag geschlossen. (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Piazza Navona: Von der Piazza Navona gehen Sie in Richtung Norden und dem Tevere - Fluss, sofort erreichen Sie das Museum im Palazzo Altemps. Weiter gehts in Richtung Nordosten. Nahe beim Ponte Umberto I, der zum Palazzo di Giustizia führt, befindet sich diese Osteria (am besten finden Sie und erreichen Sie diese Osteria mit Google Maps).

Osteria bei der Piazza Navona: ALFREDO E ADA, Via dei Banchi Nuovi 14 - Tel. 06 68 78 842 - Samstag und Sonntag geschlossen (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Piazza Navona: Von der Mitte der Piazza Navona gehen Sie zum südlichen Teil des Platzes. Dort beginnt, auf der rechten Seite des Platzes, die bekannte Strasse "Via del Governo Vecchio". Gehen Sie diese Strasse entlang, die in Richtung "Castel Sant' Angelo" führt. Immer geradeaus gehend ändert diese Strasse ihren Namen in "Via dei Banchi Nuovi", und Sie erreichen dann endlich die Osteria).

Osteria bei der Piazza Navona: ANTICA TAVERNA , Via Monte Giordano 12 - Tel. 06 68 80 10 53 (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Piazza Navona: Von der Mitte der Piazza Navona gehen Sie zum südlichen Teil des Platzes. Dort beginnt, auf der rechten Seite des Platzes, die bekannte Strasse "Via del Governo Vecchio". Gehen Sie diese Strasse entlang, die in Richtung "Castel Sant' Angelo" führt. Immer geradeaus gehend, und kurz bevor Sie den Platz "Piazza dell' Orologio" erreichen, biegen Sie nach Rechts in eine sehr kleine Seitenstrasse ein, die "Via dell'Avila". Am Ende dieser Strasse gelangen Sie zur Osteria "Antica Taverna", an der Ecke zur Strasse "Via Monte Giordano".)

Osteria bei der Piazza Navona: BAFFETTO , Via del Governo Vecchio 114 - Tel. 06 68 61 617 (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Piazza Navona: Von der Mitte der Piazza Navona gehen Sie zum südlichen Teil des Platzes. Dort beginnt, auf der rechten Seite des Platzes, die bekannte Strasse "Via del Governo Vecchio". Gehen Sie diese Strasse entlang, die in Richtung "Castel Sant' Angelo" führt. Immer geradeaus gehend finden Sie zu einem gewissen Zeitpunkt links die Osteria / Pizzeria "Baffetto".)

Osteria bei der Piazza Navona: DA FRANCESCO , Piazza del Fico 29 - Tel. 06 68 64 009 (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Piazza Navona:Ort: Von der Piazza Navona gehen Sie in Richtung Westen, durch viele kleine Gässchen bis zum Platz "Piazza del Fico". Dort befindet sich die Osteria. Am besten finden Sie und erreichen Sie diese Osteria mit Google Maps)

Osteria bei der Piazza Navona: DA TONINO , Via del Governo Vecchio 18/19 - Tel. 333 58 70 779 - Sonntag geschlossen. (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Piazza Navona: Von der Mitte der Piazza Navona gehen Sie zum südlichen Teil des Platzes. Dort beginnt, auf der rechten Seite des Platzes, die bekannte Strasse "Via del Governo Vecchio". Gehen Sie diese Strasse entlang, die in Richtung "Castel Sant' Angelo" führt. Immer geradeaus gehend finden Sie zu einem gewissen Zeitpunkt rechts die Osteria)

Osteria bei der Piazza Navona: GINO E PIETRO , Via del Governo Vecchio 106 / vicolo Savelli 3 - Tel. 06 68 61 576 - Donnerstag geschlossen. (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Piazza Navona: Von der Mitte der Piazza Navona gehen Sie zum südlichen Teil des Platzes. Dort beginnt, auf der rechten Seite des Platzes, die bekannte Strasse "Via del Governo Vecchio". Gehen Sie diese Strasse entlang, die in Richtung "Castel Sant' Angelo" führt. Immer geradeaus gehend finden Sie zu einem gewissen Zeitpunkt links die Osteria.)

Osteria bei der Piazza Navona: GIOVANNI , Via del Banco di Santo Spirito 58 - Tel. 06 68 80 82 98 (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Castel Sant' Angelo: Von Castel Sant Angelo her kommend überquert man den Ponte Sant Angelo und befindet sich dann gleich in der Via del Banco di Santo Spirito. Die Osteria befindet sich auf der Rechten Seite)

Osteria bei der Piazza Navona: IL CORALLO , Via del Corallo 10/11 - Tel. 06 68 30 77 03 (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Piazza Navona: Von der Mitte der Piazza Navona gehen Sie zum südlichen Teil des Platzes. Dort beginnt, auf der rechten Seite des Platzes, die bekannte Strasse "Via del Governo Vecchio". Gehen Sie diese Strasse entlang, die in Richtung "Castel Sant' Angelo" führt. Immer geradeaus gehend finden Sie zu einem gewissen Zeitpunkt rechts die Strasse "Il Corallo". Gehen Sie diese Strasse entlang und Sie werden bald rechts die Osteria finden.)

Osteria bei der Piazza Navona: LA LOCANDA DEL PELLEGRINO , Via del Pellegrino 107 - Tel. 06 68 72 776 - Montag geschlossen. (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Kirche "Chiesa Nuova": Die "Chiesa Nuova" liegt an der Hauptstrasse "Corso Vittorio Emanuele II. Ueberqueren Sie diese Hauptstrasse und Sie finden auf der anderen Seite die Strasse "Via Larga". Am Ende der Strasse "Via Larga" biegen Sie nach links ab, in die Strasse "Via del Pellegrino". Nach wenigen Metern finden Sie die Osteria auf der rechten Seite.)

Osteria bei der Piazza Navona: OSTERIA DA MARIO , Piazza delle Coppelle 51 - Tel. 06 68 80 63 49 o 339 811 56 80 - Sonntag geschlossen. (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Piazza Navona: Von der Mitte der Piazza Navona gehen Sie zum nördlichen Teil des Platzes. Nachdem Sie den Platz verlassen haben, gehen Sie sofort nach rechts und dann immer geradeaus, zuerst der Strasse " Via Sant' Agostino" und dann der Strasse "Via delle Coppelle" entlang. Bei der Piazza delle Coppelle befindet sich die Osteria.)

Osteria bei der Piazza Navona: OSTERIA DEL PEGNO , Vicolo di Montevecchio 8 - Tel. 06 68 80 70 25 - Mittwoch geschlossen. (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Piazza Navona: Von der Mitte der Piazza Navona gehen Sie zum nördlichen Teil des Platzes. Nachdem Sie den Platz verlassen haben, gehen Sie sofort nach links und dann immer geradeaus, entlang der bekannten Strasse "Via dei Coronari". Nach einer Weile finden Sie auf der linken Seite in einer kleinen Seitengasse di Osteria.)

Osteria bei der Piazza Navona: ARMANDO AL PANTHEON , Salita dei Crescenzi 31 - Tel. 06 68 80 30 34 - Samstag und Sonntag geschlossen. (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Pantheon: Beim Pantheon befindet sich westlich die Strasse "Salita dei Crescenzi". Gleich zu Beginn dieser Strasse finden Sie auf der rechten Seite die Osteria, die auch vom Pantheon aus gut sichtbar ist. Informationen zur Osteria "Armando al Pantheon: Kleines Restaurant mit schöner Atmosphäre und guter Küche. Preise nur ein wenig höher als normal, aber es lohnt sich, für dieses kleine Restaurant mit toller Atmosphäre; authentische römische Küche mit saisonalen und qualitativ hochwertige Produkte, mit einer breiten und vielfältigen Auswahl an traditionell und vegetarischen Menüs. Ausgezeichnete Weinkarte , die den Etiketten des Latiums und der übrigen italienischen Weine besondere Aufmerksamkeit schenkt.

Osteria bei der Piazza Navona: PASQUINO , Piazza Pasquino 1 - Tel. 06 68 93 043 (Wegbeschreibung mit Ausgangspunkt Piazza Navona: Von der Mitte der Piazza Navona gehen Sie zum südlichen Teil des Platzes. Dort beginnt, auf der rechten Seite des Platzes, die bekannte Strasse "Via del Governo Vecchio". Gleich zu Beginn dieser Strasse befindet sich auf der rechten Seite die Osteria.)